Die Kirchenorte:

Das Sakrament der Firmung

 

 

 

Hier  finden Sie das Programm der laufenden Firmvorbereitung:

 

 

 

 

Programm 2017/2018

 

 

 

Firmung in AK

 

In unseren Gemeinden umfasst die Firmvorbereitung einen Jahreskurs, der mit der Fastenzeit beginnt. Dieses Jahr soll das Erleben des ganzen Kirchenjahres von Ostern über Pfingsten und Weihnachten in der Gemeinde ermöglichen. In besonderer Weise werden die geprägten Zeiten einbezogen.


Es geht um die Koinonia, das Erleben einer Gemeinschaft, die sich miteinander auf den Weg der Firmvorbereitung, auf den Weg zu einem gemeinsamen Ziel macht. Dazu gehört das bewusste Erleben von Kirche im Alltag der Pfarrei genauso wie die Großereignisse, in denen Kirche als Weltkirche transparent wird (zum Beispiel der Weltjugendtag, Kirchentage oder andere große Feste). Des Weiteren kann Kirche in den verschiedenen Ausprägungen Orden, Bischofkirche und Jugendkirche ganz konkret erfahren werden. 


Neben dem Erlebnischarakter sind auch die Inhalte, die vermittelt werden, wichtig: Sakramentenverständnis, historische Einordnung, konkrete Liturgie. Die Grundvollzüge des Kirchlichen Lebens - Leiturgia, Martyria und Diakonia - sollen theoretisch und praktisch begriffen werden.


Des Weiteren gehören als fester Bestandteil der Vorbereitung die Skrutien und gegebenenfalls Beichtgespräche mit dem Pfarrer als dem Verantwortlichen der Gemeinde zur Vorbereitung.

 

Konkrete Elemente, die dazugehören, sind:

  • Wallfahrt nach Marienstatt zu den Zisterziensern mit Gespräch mit einem Ordensgeistlichen über Heilige, Wegbegleiter, Vorbilder, Ideale, persönliche Ziele
  • Kanutour auf der Lahn mit Glaubensgesprächen und einfachen Katechesen, zu Themen: Weg, Miteinander, Aufeinander angewiesen sein, Ziel, Grundwerte des Lebens
  • Kar und Ostertage: Jugendkreuzweg, Chrisammesse im Dom mit Bischof und Presbyterium, Gründonnerstag und die Nacht auf Karfreitag in der Auseinandersetzung mit den Ereignissen dieser Tage. Die Karfreitags- und Osternachtlitugie
  • Altenbergerlicht
  • Event in der Kirche (Kirchentag, Jugendtag, Wallfahrt des Südens oder Ähnliches)
  • Pfarrfest und Mitarbeit bei zwei bis drei Aktionen für die Gemeinde
  • Praktikum in einer der Einrichtungen in der Gemeinde: Tafel, Caritas, Sozialstation, Krankenbesuch, Altenbesuch, Kindergarten oder Pfarrbüro
  • Dekanatsjugendmessen, circa 4
  • Licht von Bethlehem und Mitgestaltung einer der Weihnachtsmessen
  • Inhaltliche Vorbereitung der Firmliturgie
  • Inhaltliches Wochenende zu den Themen "Werte", "Gott: Vater Sohn und Heiliger Geist", "Kirche" und "Sakramente"