Die Kirchenorte:

Kinderseite

 

Auf dieser Seite findet Ihr künftig jede Woche ein neues Ausmalbild.

 

Diese Bilder gehört zum Lesungstext des entsprechenden Sonntages.

Ihr könnt es Euch herunterladen, ausdrucken und ausmalen.

 

 Ausmalbild 

 

 

Für Kinder:

Jesus macht Urlaub am Meer. Tyrus und Sidon sind Städte am Mittelmeer. Von Galiläa ist das etwas entfernt. Fast so, als wenn wir nach Holland ans Meer fahren. Die Menschen, die dort wohnen, leben und sprechen anders. Sie sind nicht wie wir. Auch heute ist es oft so, dass wir Menschen, die anders als wir sind, sprechen und leben, nur mit Vorsicht begegnen.

Jesus begegnet einer Frau aus dem Land, in dem er jetzt ist. Das Land heißt Kanaan. Die Menschen dort sind anders als die Menschen in Galiläa, wo Jesus herkommt.

Die Frau spricht Jesus an. Ihrer Tochter geht es nicht gut. Sie möchte, dass Jesus hilft. Eigentlich macht man das nicht – einen Fremden ansprechen. Und eigentlich hilft man Fremden auch nicht. Man weiß ja nicht, was die wirklich wollen.

Aber die Not der Frau ist groß. Sie hat schon von Jesus gehört. Und Jesus möchte etwas zeigen. Er möchte zeigen, dass es etwas gibt, was Fremde zu Freunden macht. Damit die Menschen, die bei ihm sind, das begreifen, weist er die Frau zuerst zurück: Sie ist eine Fremde – und Fremden hilft man nicht! Aber die Frau lässt nicht locker – Gott sei Dank! Sie läuft einfach hinterher und ruft und ruft.

Jesus sieht, dass die Frau ihm vertraut. Er ist für sie ein Fremder – aber das ist nicht wichtig. Sie glaubt an Jesus und vertraut ihn. Das sieht Jesus – und so werden aus Fremden Freunde. Jesus hilft der Frau.

Jesus zeigt uns: Unter denen, die an ihn glauben, gibt es keine Fremden mehr. Sie sind Freunde. Und Freunde helfen einander.

(Dr. Werner Kleine)

 

 

Die Kreuzigung Jesu

Diese Informationen findet Ihr auf den Seiten:

 

www.bibelbild.de

www.familien234.de