Die Kirchenorte:

Die Künstlerin Jana Merkens

Jana Merkens engagiert sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe und gibt Kunststunden für traumatisierte Kinder. Für die Kunstobjkte stehen ihr geflüchtete Menschen und Menschen mit Migrationshintergrund Modell und liefern ihr Inspiration für die Umsetzung.

Dise künstlerische Komponente des Projekts "FLUCHT beWEGT" besteht aus vier Installationen.

Durch die hyperrealistisch gestalteten Objekte, die aus nächster Nähe betrachtet werden können, findet eine Möglichkeit der Identifizierung statt. Besucherinnen und Besucher jeden Alters ist es möglich, sich aus ihrer individuellen Perspektive in die Situation hineinzufühlen.

Die Mitmachausstellung ist ein Konzept der Katholischen Jugendagentur Bonn eGmbH.

 

Weitere Informationen finden Sie auf:

 

 

www.jana-kunst.de

 

www.kja-bonn.de

Momentum

Kunstausstellung/ Installation vom 5.-12.11.2017 in der Pfarrkirche St. Jakobus

Rathausstr. 9, Altenkirchen

 

Einfach-faszinierend-strahlend: Unendlich viele und neue Perspektiven

Das Kunstwerk "Momentum" von Michael Bleyenberg reflektiert die Bedingungen des Sehens und die Kraft des Lichts, verbunden mit der geheimnisvollen Wirkung der Texte. Die Installation wirkt zunächst rätselhaft. Dann aber zeigen sich Formen, Texte, Wortzusammenhänge, (...) die auf Jesus Christus und das Leben von Edith Stein verweisen, ein ganz persönlicher Glaubensweg in den Wirren des Nationalsozialismus.

(Dr. Hans-Ulrich Wiese, Köln-gekürzte Fassung) 

 

 

Mittmachausstellung >>FLUCHT beWEGt<<

 

 

 

 

"Ich war fremd und obdachlos und Ihr habt mich aufgenommen!"

(Mt 25,35)

Informationen für Besucher

 

Ausstellungsdauer: 15. bis 29. Oktober 2017

Ort: St. Jakobus/ Rathausstraße/Altenkirchen

Eröffnungsmesse: Sonntag 15. Oktober 2017/ 10.30 Uhr

mit Jana Merkens und Bischof Martin Mtumbuka aus Malawi

 

23. bis 29. Oktober 2017

Flüchtlingsboot, mit dem bis zu 100 Geflüchtete das Mittelmeer überquerten in unserer Kirche.

(Fotos Erzbistum Köln) 

 

Öffnungszeiten und Besichtigung nach Rücksprache mit dem Pfarrbüro

Schulklassen (ab dem 3. Schuljahr) sollten eine Doppelstunde einplanen!

Rahmenprogramm zur Mitmachausstellung

  • Montag, den 16.10.2017 Kinder Kultur Club 16.00 Uhr
  • Dienstag, den 17.10.2017 Wortgottesdienst der kfd (Missio Frauengebetskette) im Anschluss: Interkulturelles Erntedankfest 19.00 Uhr
  • Mittwoch, den 18.10.2017 Bilder einer Afrikareise: Armut-Reichtum im warmen Herzen Afrikas 18.30 Uhr
  • Donnerstag, den 19.10.2017 Cafe´Jakob 15.30 Uhr
  • Freitag, den 20.10.2017 Internationales Theaterprojekt von jugendlichen Flüchtlingen und deutschen Jugendlichen
    19.30 Uhr
  • Sonntag, den 22.10.2017 Bilder einer Flucht von Roaa al Soorah. Ein Mädchen auf der Flucht von Syrien über den Sudan, Ägypten durch die Wüste Libanon über das Mittelmeer nach Italien. 18.00 Uhr
  • Mittwoch, den 25.10.2017 Führung für die Gremien der Gemeinde 19.00 Uhr
  • Donnerstag, den 26.10.2017 "Mille and More" Konzert zum Thema Flucht 19.30 Uhr
  • Freitag, den 27.10.2017 Internationales Figurentheater 19.30 Uhr
  • Samstag, den 28.10.2017 Flucht bewegt mit Firmlingen 16.00 Uhr
    Jugendmesse 18.00 Uhr
    Kulinarischer Abend mit Bauchtanz (Tanzschule Viktor Scherf) 19.00 Uhr
  • Sonntag, den 29.10.2017 Abschluss FLUCHT beWEGt mit Kreisjugendseelsorger Thomas Taxacher 10.30 Uhr

Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung Momentum

  • Sonntag, 5.11.2017 Vernissage 17.00 Uhr (mit musikalischem Programm Susanne Knobloch-Ulrich, Flöte; Thorsten Schmehr, Orgel) Michael Bleyenberg, Pfr. Hans-Ulrich Wiese/ Köln
  • Dienstag, 7.11.2017 kfd Filmabend 19.00 Uhr Biographi9e "Isa Vermehren".
  • Donnerstag, 9.11.2017 Gedenken Progromnacht, Musik Susanne Knobloch-Ullrich, Flöte 
    17.00 Uhr Statio Frankfurter Strasse
    17.30 Uhr Einführung in die Ausstellung
  • Sonntag, 12.11.2017 Finissage 17.00 Uhr (Texte und musikalisches Programm Gospelchor "Rise Up" Hachenburg, Leitung: Birgit Keil)
  • Freitag, 17.11.2017 Ein Nachklang Exkursion nach Köln "Fußpilgerweg in den Spuren von Edith Stein" Führung: Brigitte und Toni Benner.